Termine nach Vereinbarung unter

Grund+Zähne Smile Professionals

Die Kieferorthopädie von GRUND + ZÄHNE in Freiburg

Die Kieferorthopädie ist ein Teilgebiet der Zahnmedizin. Sie beschäftigt sich mit Fehlstellungen von Zähnen und Kiefer, deren Erkennung, Behandlung und Prävention von Zahnfehlstellungen.

Zahnarzt Florian Grund von GRUND + ZÄHNE begleitet Sie dazu in jedem Lebensalter. Hierzu zählen prophylaktische Maßnahmen wie das Erkennen und Abgewöhnen z.B. von ungünstigen Nuckel-Angewohnheiten kleiner Kinder.
Zudem identifiziert ein Zahnarzt für Kieferorthopädie frühzeitig Hinweise auf Fehlstellungen.

Was ist Orthodontie?

Die Orthodontie korrigiert mittels lockeren oder festen Zahnspangen Zahnfehlstellungen und ist der Bereich der Kieferorthopädie, den die meisten Menschen zunächst mit dieser Fachrichtung in Zusammenhang bringen.

Was ist Funktionskieferorthopädie?

In diesem Gebiet der Kieferorthopädie werden im Gegensatz zur Orthodontie keine aktiven Elemente eingesetzt, sondern es wird die Kraft von Muskeln genutzt, welche direkt auf Kiefer und Zähne übertragen wird.
Auf diese Weise kann das Wachstum von Ober- oder Unterkiefer gehemmt werden. Die zumeist herausnehmbaren Spangen sind auf besonderen Tragekomfort und geringe Sprachbeeinträchtigung ausgelegt.

Zusammenarbeit von Kieferorthopädie und Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurgie

Bestehen nach Abschluss des Wachstums noch ausgeprägte Kieferfehlstellungen, die nicht allein mit einer Zahnspange korrigiert werden können, kann eine Operation notwendig oder sinnvoll werden.

Für ein optimales Ergebnis arbeitet das Zahnärzte-Team um Florian Grund mit einem Spezialisten zusammen. Dabei wird die Vorarbeit mittels Spange vom Kieferorthopäden übernommen, während die Operation vom Chirurgen durchgeführt wird. Für den Feinschliff nach der Operation ist wiederum der Kieferorthopäde der Zahnarztpraxis GRUND + ZÄHNE zuständig.

Kieferorthopädie für Kinder und Erwachsene in Freiburg

Im Idealfall beginnt die Behandlung mit der Vorsorge bereits im Kindesalter. Manche Kieferfehlstellungen lassen sich schon nach Durchbruch des Milchgebisses versorgen. Außerdem können Lippen-Kiefer-Gaumenspalten und Syndrome, die den Kiefer betreffen, gegebenenfalls in der Kieferorthopädie behandelt werden.

Klassischerweise wird ein Fehlbiss in der Wachstumsphase korrigiert. Der häufigste Zeitpunkt der Eingriffe in der Kieferorthopädie liegt zwischen dem zehnten und 18. Lebensjahr. Hat zu diesem Zeitpunkt keine Korrektur stattgefunden, können kleine Lücken, leicht schiefe Zähne und geringe Engstände auch noch im Erwachsenenalter korrigiert werden.

Schöne und gesunde Zähne

Durch die Kieferorthopädie erhalten Sie nicht nur ein besseres und gepflegteres Aussehen, sondern verbessern auch die Funktion von Zähnen und Kiefer. Die Zerkleinerung der Nahrung erfährt eine Besserung, was sich positiv auf die Verdauung auswirkt. Außerdem fällt die Säuberung gerader Zähne leichter als die schiefer Zähne und das Zähneputzen ist effizienter, wodurch Karies und Zahnfleischentzündungen seltener auftreten.

Manchmal können die Lippen erst nach Korrektur von Fehlstellungen geschlossen werden, sodass die Mundatmung unterbunden wird und es zu weniger Erkältungen und Rachenerkrankungen kommt. Zudem werden die Kiefergelenke entlastet und Sprachfehler wie Lispeln können sich bessern.

Gibt es alternative Behandlungen zur Kieferorthopädie?

Bei Operationen arbeiten Kieferorthopädie und Mund-Kiefer-Gesicht-Chirurgie zusammen. In der Kieferorthopädie gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Behandlung zu gestalten. Lassen Sie sich diesbezüglich gerne bei Florian Grund von GRUND + ZÄHNE beraten.

Lose Zahnspangen

Lose Zahnspangen bestehen in der Regel aus einer Basis aus Kunststoff, an der Halte- und Korrekturelemente aus Edelstahldraht befestigt sind. Über Schrauben lässt sich die Spange verstellen.

Ähnlich aufgebaut sind sog. Aktive Platten, die als Korrekturelemente Schrauben, Federn und elastische Anteile (Regulierungssilikon) aufweisen können. Sie können bei einem Kreuzbiss oder schon nach Durchbruch des Milchgebisses kurzzeitig zum Erreichen optimaler Zahnbögen eingesetzt werden.

Six Month Smiles

Six Month Smiles ist ein besonders unauffälliges Spangensystem der modernen Kieferorthopädie, das aus durchsichtigen Brackets und zahnfarbenem Draht besteht. Dadurch ist es besonders geeignet für Erwachsene, die schiefe Zähne und Fehlstellungen korrigieren möchten.

Die Behandlung dauert etwa sechs Monate und beinhaltet etwa jeden Monat eine Kontrolle. Die Spange ist mit zuverlässigem Erfolg wirksam, überwiegend schmerzfrei und bietet einen hohen Tragekomfort. Sie ist darüber hinaus meist kostengünstiger als andere kieferorthopädische Behandlungen oder Operationen. Zahnarzt Florian Grund berät Sie gern, ob Six Month Smiles für Sie in Frage kommt.

Behandlungskosten der Kieferorthopädie GRUND + ZÄHNE

Die Kosten einer Behandlung sind abhängig von der Art der Therapie und Ihrer Versicherung. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen - nach Maßgabe durch den Gesetzgeber - nur die Kosten für ausreichende, zweckmäßige und wirtschaftliche Maßnahmen bei den Behandlungsbedarfsgraden drei, vier und fünf. Mehrleistungen wie Keramik- statt Metallbrackets sowie außervertragliche Leistungen wie beispielsweise eine „unsichtbare Zahnspange“ muss der Patient selbst bezahlen.

Private Krankenkassen erstatten die Kosten je nach Tarif, wenn die Maßnahmen medizinisch angezeigt sind. Darum kann sich eine private Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte lohnen. Ihr Zahnarzt Florian Grund und das Praxisteam können Sie darüber beraten, ob sich der Abschluss einer Zusatzversicherung vor Beginn der Behandlung für Sie lohnt.

GRUND+ZÄHNE,
DENT | TECH | ORTHO | SMILE
Florian Grund
Böcklerstraße 3
79110 Freiburg im Breisgau

> Fahrplanauskunft der VAG

Telefon:   +49 (0)761 - 13 11 41
Telefax:   +49 (0)761 - 13 22 24

info@grund-zaehne.de
www.grund-zaehne.de

Endodontologen
in Freiburg auf jameda